Anwalt Strafrecht Frankfurt

strafverteidiger strafverteidigung anwalt strafrecht frankfurt

Anwalt Strafrecht Frankfurt

Strafverteidigungen übernimmt die Kanzlei Kirchner im Rhein-Main-Gebiet und bundesweit.

Die Tätigkeit des Strafverteidigers beginnt nicht erst mit der Hauptverhandlung! Auch wenn Sie von der Polizei oder der Staatsanwaltschaft vorgeladen wurden, kann ein Strafverteidiger Sie beraten.

  • Anhörungen
  • Ermittlungsverfahren
  • U-Haft
  • Hauptverhandlung
  • Strafvollstreckung

 

Jetzt Kontakt aufnehmen

In jedem Fall bietet sich eine rechtliche Einschätzung Ihres Handlungsbedarfs an! Rufen Sie dazu an unter 069-173261260 oder nutzen Sie die Direktanfrage auf dieser Webseite.

In dringenden Fällen (z.B. Festnahme, Durchsuchung) erreichen Mandanten die Kanzlei ganztägig unter 069/173261260.

Anwalt Strafrecht Frankfurt

Strafverteidigung im Strafrecht und Nebenstrafrecht

Neben den Anklagen wegen Vergehen und Verbrechen nach StGB, StVG, OWiG können Sie auch wegen sonstigen Verkehrsdelikten, Betäubungsmitteln (BtMG), Arzneimitteln (AMG), Verstößen gegen das Tierschutzgesetz (TierSchG), WaffenG und sonstigen Gebieten des Nebenstrafrechts anfragen.

 

Verfahren bundesweit möglich

Wir übernehmen die Strafverteidigung auch bundesweit. Voraussetzung ist aber u.a. die Deckung der Fahrtkosten und die Leistung eines Vorschusses.

 

Infos zum Strafverfahren

Vor dem Amtsgericht werden diejenigen Fälle verhandelt, bei denen die Straferwartung vier Jahre nicht übersteigt. Am Amtsgericht wird insbesondere auch wegen eines Einspruchs gegen einen Strafbefehl verhandelt. Bei einer Straferwartung von nicht mehr als zwei Jahren entscheidet ein Strafrichter als Einzelrichter, soweit es sich nicht um ein Verbrechen handelt – also ein Delikt, das mindestens mit einer Freiheitsstrafe von einem Jahr bedroht ist. Bei einer höheren Straferwartung bis zu vier Jahren entscheidet das Schöffengericht, welches sich aus einem (bei umfangreichen Sachverhalten auch zwei) Berufsrichter und zwei Schöffen zusammensetzt. Schöffen sind ehrenamtliche Laienrichter.

Vor den Landgerichten landen regelmäßig Fälle, in denen eine Straferwartung von über vier Jahren besteht sowie bestimmte Vergehen, an deren Verfolgung ein besonderes öffentliches Interesse besteht.

Bei den Landgerichten bestehen die Spruchkörper aus drei Berufsrichtern und zwei Schöffen (Große Strafkammer) oder zwei Berufsrichtern und zwei Schöffen (Kleine Strafkammer). Dabei sind die  kleinen Strafkammern für Berufungen gegen Urteile des Amtsgerichts zuständig.

Kosten im Strafverfahren

Strafverteidigung ist nicht umsonst!

Die Kosten im Strafverfahren richten sich entweder nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz und vorgegebenen Betragsrahmengebühren oder (in schwierigen Fällen) nach einer Vergütungsvereinbarung für die Strafverteidigung.

Für eine Verteidigung gegen einen Strafbefehl wegen Ladendiebstahls zahlen Sie daher regelmäßig weniger als bei einer Anklage wegen gefährlicher Körperverletzung.

Gerne geben wir Ihnen eine erste Einschätzung der zu erwartenden Kosten am Telefon – Rufen Sie uns an!

Strafbefehl

Sollten Sie einen Strafbefehl von einer Amts- oder Staatsanwaltschaft erhalten haben, sollten Sie diesen genauso ernst nehmen wie eine Anklage! Denn gehen Sie nicht innerhalb von 14 Tagen gegen den Strafbefehl vor, wird dieser rechtskräftig und kann wie ein Strafurteil vollstreckt werden.

Sie können ein ordnungsgemäßes Strafverfahren mit mündlicher Verhandlung herbeiführen, wenn Sie (nach erfolgter Akteneinsicht durch einen Rechtsanwalt) der Meinung sind, dass die festgesetzte Strafe zu hoch oder gänzlich ungerechtfertigt ist.

Rufen Sie uns an! Wir prüfen Ihre Chancen im Strafbefehlsverfahren und verteidigen Sie!

Haft & Ersatzfreiheitsstrafe

In der Haft kümmern wir uns um Bewährungsanhörungen und leiten die notwendigen Schritte ein, um Häftlinge schnellstmöglich aus der Haft zu holen.

In Fällen von zeitigen Freiheitsstrafen (verurteilt zu X Monaten Freiheitsstrafe), auch nach Bewährungswiderruf, können wir herausfinden, woran die (erneute) Bewährung scheitern könnte in der Anhörung und arbeiten aktiv auf eine Entlassung hin.

Sollte die Haft wegen nicht gezahlter Geldstrafen erzwungen worden sein, können wir auf eine vorzeitige Entlassung hinwirken, verbunden mit einer (erneut) zu bewilligenden Ratenzahlung oder Arbeitsstunden.

In jedem Fall ist in Haft-Fällen ein Vorschuss über die vollständige Vergütung zu leisten.

Ihr direkter Kontakt